Newsletter des Landesverband Berlin

April/ Mai 2020
www.dbsh-berlin.de
DBSH Berlin: informiert!
Editorial
 
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
an dieser Stelle sparen wir die lange Corona Vorrede. Alles ist im Umbruch und Soziale Arbeit findet gerade unter schwersten Bedingungen statt. Für uns steht fest: Soziale Distanz ist keine Option.
 
Wichtige Stellungnahmen und Meldungen, sowie wichtige Themenseiten haben wir auf einer Sonderseite gebündelt.
 
Als Reaktion auf die aktuelle Berichterstattung über die Care-Berufe und die Unsichtbarkeit der Sozialen Arbeit haben wir eine Stellungnahme verfasst: "Soziale Arbeit während der Corona-Pandemie: Who cares?!"
 
Der Tagesspiegel hat daraufhin unsere Meldung zur Situation aufgegriffen und getitelt: „Warum Soziale Arbeit in der Krise besonders wichtig ist“. Die Notbetreuung ist in Berlin inzwischen ausgeweitet worden, so dass auch Kolleg_innen im RSD und stationären Hilfen Anspruch auf die Ein-Eltern Regelung haben.

Informiert uns gerne über Anliegen, Themen oder kommt bei Fragen auf uns zu. Wir sind gerne für euch da.
 
Mit kollegialen Grüßen
Die Redaktion*
Aus dem Verband

Stellungnahme Fachbereich Migration und Flucht:
Covid 19: Schutzmaßnahmen für alle
(Stand 14.04.2020)
 
Stellungnahme der Bundestarifkommission zum TV Covid:
Sonderregelungen im TVöD auch für freie Träger ermöglichen
(Stand 17.04.2020)

Stellungnahmen des Fachbereichs Streetwork:
Corona meiden: Ja - Obdachlose meiden: Nein
Leben im öffentlichen Raum in pandemischen Zuständen
(Stand 22.03.2020)
 
Stellungnahme des Fachbereichs Streetwork:
zur Aufhebung der Kostenheranziehung junger Menschen in erzieherischen Hilfen
(Stand: 28.02.2020)

Stellungnahme des Fachbereichs Streetwork:
Mehr günstigen Wohnraum für junge Menschen!
(Stand: 20.02.2020)
 
Bündnis für ein Zeugnisverweigerungsrecht in der Sozialen Arbeit (BfZ) gegründet 
(Stand: 12.02.2020)
_____________________________________________________________________
Publikationen

Faktencheck Schulsozialarbeit im Land Brandenburg
Mit der empirischen Vollerhebung im Land Brandenburg erfasste die Landeskooperationsstelle Schule- Jugendhilfe empirische Grunddaten, die eine landesweite Übersicht zur Sozialarbeit an Schule und damit eine fundierte Basis für den fachlichen Diskurs sowie Entscheidungsprozesse zur Weiterentwicklung dieses Handlungsfelde bieten.
Mehr dazu
 
Beeindruckende Lehrvideo-Reihe veröffentlicht
Mehr dazu
 
Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung
Mit welchen Fragen, Herausforderungen und Umbrüchen ist die Soziale Arbeit im Kontext gesellschaftlicher Digitalisierungsprozesse konfrontiert? Das Handbuch behandelt das allgegenwärtige Thema der Digitalisierung erstmals umfassend mit Bezug auf Disziplin und Praxis der Sozialen Arbeit.
Mehr dazu
_____________________________________________________________________
Aus den Medien

Hier soll wiedergespiegelt werden, wie Soziale Arbeit und ihre Nutzer_innen in den Medien dargestellt werden. Dies bildet nicht unsere Meinung ab, kann jedoch zur Meinungsbildung - Selbst- und Fremdwahrnehmung - der Profession Soziale Arbeit beitragen.

Geflüchtete: Abstand nicht möglich
In ersten Flüchtlingsunterkünften gibt es Corona-Fälle. Schwierig ist besonders die Lage von Menschen ohne Aufenthaltstitel.
taz
 
Corona in Flüchtlingsheimen: Man macht es, weil man es kann
Das würde man Einheimischen nie zumuten: eine komplette Flüchtlingsunterkunft unter Quarantäne wegen eines Corona-Falles.
taz
 
20.03.2020: Gesundheitsversorgung sicherstellen! Lager auflösen! Menschen und ihre Rechte schützen!
Gemeinsamer Appell von We’ll Come United, Landesflüchtlingsräten und bundesweiten Medibüros/ Medinetzen
Flüchtlingsrat Berlin e.V.
 

„Alltagsroutinen entfallen, die Kinder geraten aus dem Blick“
Zu Hause bleiben zu müssen ist für viele Familien anstrengend. Umso mehr, wenn es ihnen auch sonst nicht gut geht. Ein Interview mit dem Deutschen Kinderverein.
Tagesspiegel
 
Corona: Sorge vor häuslicher Gewalt: In vielen Familien wird es enger
Geschlossene Schulen, Kitas, Jugendeinrichtungen – gerade für belastete Familien bricht damit mehr weg als nur die Betreuung während der Arbeitszeit. Unter anderem meldet sich hier Henry Block, 2. Vorsitzender des DBSH Berlin mit seiner Expertise als Familienhelfer zu Wort.
taz
 
Fälle von sexueller Gewalt gegen Kinder steigen um 50 Prozent
In Berlin nehmen Fälle von Vernachlässigung, Misshandlung und sexueller Gewalt gegen Kinder zu. Mehr als 8200 Kinder waren 2018 betroffen.
Tagesspiegel
 
Kinderheim in Brandenburg: Neustart nicht gelungen
Dem Kinderheim „Neustart“ droht die Schließung. Nun stellt sich auch noch heraus: Ein Rechtsextremer arbeitete dort als Erzieher.
taz
 
Armutsprostituierte aus Osteuropa. Eine Frau für fünf Euro
Sex gegen Geld kostet in Deutschland manchmal weniger als eine Schachtel Zigaretten. Armutsprostitution betrifft vor allem Frauen aus Osteuropa, die oft unter Zwang ihren Körper verkaufen. Wenige von ihnen schaffen den Absprung in ein normales Leben.
Deutschlandfunk Kultur
 
Corona-Pandemie trifft auch die Ärmsten Berliner Senat will Obdachlose von der Straße holen
Ab April soll es neue Unterkünfte für Obdachlose geben, die auch tagsüber offen sind. So bereitet sich der Senat auf Quarantäne oder Ausgangssperre vor.
Tagesspiegel
_____________________________________________________________________
Ausgewählte Veröffentlichungen der Senatsverwaltungen
 
Kältehilfe-Notübernachtung Storkower Straße wird in der Corona-Krise zur ganztägigen Unterkunft für obdachlose Menschen
Pressemitteilung vom 30.04.2020
Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
www.berlin.de/sen/ias/presse/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.927732.php


Ab sofort hausärztliche Versorgung für Menschen ohne Krankenversicherung
Pressemitteilung vom 17.04.2020
Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
www.berlin.de/sen/gpg/service/presse/2020/pressemitteilung.921479.php
 
Kurzfristige Einrichtung von zwei Standorten zur Überlebenssicherung auf der Straße lebender Menschen
Pressemitteilung vom 24.03.2020
Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.911194.php
 
ReachOut: Hoch bei rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt
Pressemitteilung vom 11.03.2020
Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung
www.berlin.de/sen/justva/presse/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.905338.php
 
Bericht zu niedrigschwelligen Beratungs- und Hilfsangeboten der Wohnungslosenhilfe
Pressemitteilung vom 10.03.2020
Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.904920.php
 
Berlin fördert Beratungsstelle für Betroffene antisemitischer Übergriffe
Pressemitteilung vom 09.03.2020
Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung
www.berlin.de/sen/justva/presse/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.904845.php

Zehnter Gender Datenreport erschienen
Pressemitteilung vom 20.12.2019
Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
www.berlin.de/sen/gpg/service/presse/2019/pressemitteilung.878434.php
_____________________________________________________________________
Informationen & Hinweise
 
An dieser Stelle geben wir weiter, was wir als hilfreich, relevant und anregend für die Arbeit halten. 


Informationen für Jugendämter
Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 wirft auch in der Kinder- und Jugendhilfe neue Fragen auf. Auf der Internetseite des Deutschen Instituts für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. (DIJuF) findet sich ab sofort ein FAQ zu den auftretenden rechtlichen Fragen sowie Materialien für Jugendämter.

Zu den Informationen

Das Deutsche Institut für Jugendhilfe e. V. (DIJuF) bietet auf seiner Internetseite ebenfalls ein „Coronavirus-FAQ“ an und hat einen „Coronavirus-Materialpool“ eingerichtet, in welchem Hinweise, Stellungnahmen, Dienstanweisungen u.Ä. mit Relevanz für die Jugendämter zu finden sind.
Materialpool
FAQ

Informationen für die Jugendarbeit
Die LAG Offene Kinder und Jugendarbeit Berlin hat eine Sonderseite zu Corona, sammelt alle Informationen für Fachkräfte, organisiert regelmäßige Panels für den Austausch von Fachkräften, hat einen offenen Brief an den Senat geschrieben und tritt laut und deutlich für ihr Handlungsfeld ein! Danke an dieser Stelle für diese großartige Arbeit!
Zu den Informationen

Informationen für frühe Hilfen
Durch das neuartige Coronavirus sind die Fachkräfte in den Frühen Hilfen derzeit von vielen Umstellungen und Einschränkungen in ihrem Arbeitsalltag betroffen. Um sie zu unterstützen, hat das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) Empfehlungen sowie Antworten auf häufige Fragen und Linktipps veröffentlicht.
Zu den Informationen
 
Informationen für die Obdachlosenhilfe
Obdachlose Menschen sind der Pandemie noch stärker ausgeliefert als andere Menschen. Leider haben zurzeit auch viele Hilfseinrichtungen geschlossen. Deshalb wurden verschiedene Initiativen und alternative Hilfen während der Pandemie auf die Beine gestellt. Eine Übersicht der Hilfsangebote findet sich hier: 
Zu den Informationen
 
Informationen für die Arbeit mit Geflüchteten
Mit dieser Arbeitshilfe möchte der Paritätische Gesamtverband dazu ermutigen, aus der aktuellen Situation heraus ggf. neue Wege zu gehen, Zugänge zu Informationen für Geflüchtete aufrecht zu erhalten bzw. zu erleichtern sowie alternative Kommunikationsstrukturen und digitale Formate auszuprobieren, um die bisherige Unterstützungsarbeit sowie neue Projektideen weiterhin umsetzen zu können.
Zu den Informationen
 
Tarifpolitische Handlungsfähigkeit bewiesen
„Ein Ergebnis, das Sicherheit gibt“
Zu den Informationen
_____________________________________________________________________
Termine und Veranstaltungen

Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit
Datum: 21. - 23. September 2020
Ort: Nürnberg
Veranstalter: Der Bundeskongress 2020 ist eine Kooperationsveranstaltung des Forschungsverbunds der TU Dortmund, des Bayerischen Jugendrings und der Stadt Nürnberg
 
17. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag
Datum: 18. - 20. Mai 2021
Ort: Essen
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ
 
Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem Terminkalender.
_____________________________________________________________________
Ausgewählte Anfragen aus dem Abgeordnetenhaus

Titel: Umsetzung des BTHG in Berlin
Abgeordneter: Andreas Statzkowski (CDU)
Link
 
Titel: Maßnahmen zur Vermittlung von Wohnraum für wohnungs- und obdachlose Menschen
Abgeordnete: Fadime Topaҫ (GRÜNE)
Link

Titel: EHAP-Mittel für Menschen ohne Obdach
Abgeordnete: Fadime Topaҫ (GRÜNE)
Link
 
Titel: Schulsozialarbeiter an Berliner Schulen 2019/2020
Abgeordneter: Joschka Langenbrinck (SPD)
Link
 
Titel: Drogenkonsumeinrichtungen in Berlin
Abgeordneter: Joschka Langenbrinck (SPD)
Link
 
Titel: Keine besondere Schutzbedürftigkeit mehr von traumatisierten Flüchtlingen?
Abgeordnete: Cornelia Seibeld (CDU)
Link
 
Titel: Entlassungsmanagement der Berliner Krankenhäuser und deren Folgen – Sterbende Menschen in Berlin ohne Versorgung
Abgeordneter: Andreas Statzkowski (CDU)
Link
 
Titel: „Nacht der Solidarität“ und ASOG-Unterbringung – wie solidarisch ist Berlin und was folgt konkret?
Abgeordneter: Maik Penn (CDU)
Link
 
Titel: Umsetzung des Gesamtkonzeptes zur Integration und Partizipation Geflüchteter im Land und in den Bezirken
Abgeordneter: Hakan Taş (LINKE)
Link
_____________________________________________________________________
Wir hoffen Sie fanden die hier zusammengestellten Informationen hilfreich. Über Feedback und Anregungen freuen wir uns.

Mit freundlichen Grüßen,
Die Redaktion*

*Hannes Wolf und Laura Herzberg

Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit (DBSH) e.V. - Landesverband Berlin

www.dbsh-berlin.de
www.facebook.com/DBSH.Berlin
www.facebook.com/Junger.DBSH.Berlin
Dankeschön!?

Möchten Sie unser Engagement für die Soziale Arbeit unterstützen? 

Wir freuen uns über jeden Beitrag!
 
Förderverein für Soziale Arbeit
IBAN: DE92100205000001372700
BIC: BFSWDE33BER
Verwendungszweck: Spende

... oder werden Sie Mitglied!
Copyright © 2020 DBSH Berlin, Alle Rechte vorbehalten.
Newsletter des Landesverbandes Berlin

Unsere Anschrift:

Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. (DBSH)
DBSH Büro Berlin (Vereinssitz)
Michaelkirchstraße 17/18
10179 Berlin